26.12.01 16:13 Uhr
 345
 

Medizinische Studien - Deutschland hat miserable Ergebnisse

Prof. Hans-Peter Beck-Bornholdt (UNI Hamburg) und Hans-Hermann Dubben haben die Trefferquote von medizinischen Studien zum Thema Krebs ausgewertet.

Dabei kamen sie speziell bei den Deutschen Studien zu einem vernichtenden Ergebnis. Nur in 20% der Fälle hatten die Studien genug Teilnehmer, über Nebenwirkungen wurde überhaupt nur in 3% der Studien berichtet.

Auch die Zielsetzungen seien sehr schlecht definiert. Beck-Bornholdt dazu: 'Das ist wie bei einem Schützen, der erst auf ein Scheunentor schießt und dann die Zielscheibe um das Einschussloch herum malt'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Studie, Ergebnis, Medizin
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Kliniken stocken Blutkonserven-Reserven für Ernstfall auf
Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
Stiftung Warentest: Die günstigste Sonnencreme schneidet am besten ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise
Berlin: Linke Besetzer setzen bei Räumung Türknauf unter Strom
Auftrittsverbot des türkischen Präsidenten: Ankara greift Schulz an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?