26.12.01 15:18 Uhr
 24
 

Marlene Dietrich an Schlaftabletten gestorben?

Eine Vertraute der deutschen Leinwand-Diva will wissen, dass M. Dietrich mit einer Überdosis Tabletten eine Einweisung in ein Altersheim verhindern wollte.

In dieser Woche wird in Deutschland der 100. Geburtstag von Marlene begangen, die unter der Nazi-Herrschaft in die USA emigriert war.

Die Schauspielerin ist 1992 in Berlin ohne Autopsie beerdigt worden.


WebReporter: Pferdefluesterer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schlaf
Quelle: dpa.pnp.zet.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?