26.12.01 12:08 Uhr
 142
 

Französische Polizei brachte Attentäter Reid in Vier-Sterne-Hotel

Wie sich nun aus einem Zeitungsbericht der britischen 'The Times' ergab, hatte die französische Polizei den mit Sprengstoff bestückten Attentäter Richard Reid einen Tag vor seinem Flug in die USA in einem Vier-Sterne Hotel untergebracht.

Nachdem Reid von der französischen Polizei verhört worden war, weil er zuvor mit Sprengstoff an Bord eines anderen Flugzeuges gehen wollte, begleitete diese ihn zum Hotel, wo er eine Nacht auf Kosten der American Airlines verbrachte.

Ebenfalls ermöglichte es ihm American Airlines am folgenden Tag eine andere Maschine nach Miami zu nehmen, in der er dann mit sprengstoffbestückten Schuhen einen Terror-Anschlag verüben wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Hotel, Stern, Attentäter, Französisch
Quelle: www.thetimes.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt
Berlin: Mann missbrauchte mehrere Mädchen im Internet und vermittelte sie weiter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Trump genehmigt umstrittene Ölpipeline zwischen Kanada und USA
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?