25.12.01 22:16 Uhr
 405
 

Schuh-Attentäter - Feuerzeug hätte Katastrophe auslösen können

Nachdem die Ermittlungen zur Flugzeug-Entführung in den USA weiter voran schreiten, geben die Behörden nun weitere Informationen bekannt.

Der Attentäter hatte rund 300g Sprengstoff in seinen Schuhen versteckt. Es handelte es sich um einen hochwertigen Sprengstoff. Eine Katastrophe wurde nur verhindert, da die Energie eines Streichholzes nicht ausreichte, um eine Explosion zu verursachen.

Diese Art von Sprengstoff kann nur durch eine Zündkapsel oder eine Batterie zur Explosion gebracht werden. Ein Feuerzeug hätte auch ausgereicht, da der Plastik-Sprengstoff entsprechend modifiziert war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sensation
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Katastrophe, Schuh, Attentäter, Feuerzeug
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?