25.12.01 21:49 Uhr
 161
 

Angst vorm Zahnarzt ist Vergangenheit

Das Carisov-Gel greift keine gesunde Zahn-Substanz an. Trotzdem muss der Zahnschmelz oft erst aufgebohrt werden, damit das Mittel wirken kann. Dieses Mittel kommt aus Schweden und ist eine zähflüssige Masse.

Es wird auf einen kaputten Zahn gestrichen. Bereits nach 30 Sekunden lässt sich die aufgeweichte Substanz leicht entfernen. Allerdings ist es mit Kosten aus eigener Tasche verbunden. Pro Zahn muss man mit 60,- bis 80,- Mark rechnen.

Alternative dazu ist die Laserbehandlung, aber in Deutschland gibt es weniger als 1.000 Praxen, die diese durchführen. Es wird deshalb nur bedingt angeboten, weil die Anschaffungskosten sehr hoch sind. Krankenkassen zahlen auch diese Behandlung leider nicht.


WebReporter: Powerfrau75
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Angst, Vergangenheit, Zahnarzt
Quelle: www.lycos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?