25.12.01 20:57 Uhr
 12
 

Mehrere hilflose Rollstuhlfahrer von Krankenschwester ausgeraubt

Die 39-jährige Krankenschwester Evelyn B. aus Leipzig raubte in insgesamt 10 Fällen hilflose Rollstuhlfahrer aus und erbeutete dabei Bargeld, Schmuck und Handys im Gesamtwert von 15.000 DM.

Die Leipzigerin bot per Inseraten in Sexheftchen ('Heißer Sex, auch für Behinderte! Schwester Evelyn ist üppig-fraulich und nett-niedlich') ihre Dienste für 300 DM an. Sex gab es für die Behinderten jedoch nicht.

Sie wurden von Evelyn B. von ihren Rollstühlen auf das Bett gelegt und mussten hilflos mit ansehen, wie die Krankenschwester die Wohnung nach Wertsachen durchsuchte. Geschnappt wurde sie, indem sich ein Beamter als Behinderter ausgab und sie empfing.


WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hilfe, Krank, Rollstuhl, Krankenschwester, Rollstuhlfahrer
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.
Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?