25.12.01 20:57 Uhr
 12
 

Mehrere hilflose Rollstuhlfahrer von Krankenschwester ausgeraubt

Die 39-jährige Krankenschwester Evelyn B. aus Leipzig raubte in insgesamt 10 Fällen hilflose Rollstuhlfahrer aus und erbeutete dabei Bargeld, Schmuck und Handys im Gesamtwert von 15.000 DM.

Die Leipzigerin bot per Inseraten in Sexheftchen ('Heißer Sex, auch für Behinderte! Schwester Evelyn ist üppig-fraulich und nett-niedlich') ihre Dienste für 300 DM an. Sex gab es für die Behinderten jedoch nicht.

Sie wurden von Evelyn B. von ihren Rollstühlen auf das Bett gelegt und mussten hilflos mit ansehen, wie die Krankenschwester die Wohnung nach Wertsachen durchsuchte. Geschnappt wurde sie, indem sich ein Beamter als Behinderter ausgab und sie empfing.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hilfe, Krank, Rollstuhl, Krankenschwester, Rollstuhlfahrer
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen