25.12.01 12:56 Uhr
 53
 

"Urbi et Orbi" unter schweren Sicherheitsvorkehrungen

Die diesjährige Verkündung der Weihnachtsbotschaft und das darauffolgende Spenden des Segens 'Urbi et Orbi' durch den Papst in Rom war von schweren Sicherheitsmaßnahmen begleitet worden.

Der Papst - inzwischen 81 Jahre alt - litt deutlich unter seinem schlechten Gesundheitszustand. Trotzdem schickte er seine Weihnachtsgrüße in 60 Sprachen in die Welt.


WebReporter: primera
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sicherheit
Quelle: www.maerkische-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?