25.12.01 09:19 Uhr
 161
 

Wunderheilungen von der Wissenschaft vernachlässigt

Sogenannte Spontanremissionen erleben zum Beispiel Krebsärzte im Durchschnitt ein- bis zweimal während ihrer Zeit als praktizierender Arzt, jedoch mögen sie in diesem Zusammenhang nicht gerne von 'Wunderheilung' sprechen.

Fest steht jedoch, dass derartige Vorkommnisse in der Welt der Wissenschaft bisher nicht die notwendige Beachtung gefunden haben. Erklärungen für Heilungserfolge ohne vorhergehende Therapie fehlen.

Dies wird unter anderem dadurch begründet, so der Internist Hardinghaus aus Osnabrück, dass viele Ärzte sich davor scheuen, Vorkommnisse dieser Art zu publizieren. Häufig trifft man auf das Vorurteil, dass die Anfangsdiagnose wohl falsch war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: goldwing_sem
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wunder, Wunde
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?