24.12.01 16:22 Uhr
 111
 

Russland mit Geldsorgen - Bernie Ecclestone will in voraus kassieren

Der GP von Russland steht nicht unter guten Sternen. Bernie Ecclestone, der Formel 1-Boss verlangt von Russland einen Teil der Gebühr für den GP in voraus.

Im Jahr 2003 sollte in Russland ein GP ausgetragen werden. Wie überall wird für die Austragung eine Gebühr verlangt. Da es in Russland eine schwere wirtschaftliche Krise gibt, verlangt Ecclestone nun diese Gebühr von Russland im voraus.

Als Strafe droht er, dass es sonst kein Rennen in Russland geben wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SecuriTY
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Sorge, Bernie Ecclestone
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone begeistert von Donald Trump: "Perfekt"
Formel 1 wird angeblich verkauft
Brasilien: Ecclestones Schwiegermutter wurde befreit



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone begeistert von Donald Trump: "Perfekt"
Formel 1 wird angeblich verkauft
Brasilien: Ecclestones Schwiegermutter wurde befreit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?