24.12.01 15:47 Uhr
 2.093
 

Studenten benutzen das Internet zum Schummeln - aber nicht mehr lange

Extrem gut geschriebene Ausarbeitungen sind bei Studenten aus aller Welt schon längst kein Problem mehr. Denn viele von ihnen benutzen das Internet zum Schummeln und kopieren ganze Texte aus dem Datennetz, um eine bessere Note zu bekommen.

Der Grund für die muntere Mogelei ist das wenig engagierte Eingreifen der Lehrer. So werden kaum Strafen aufgebrummt, selbst dann nicht, wenn man ein ganzes Referat einfach 1:1 aus dem weltweiten Datennetz übernimmt.

Doch bald wird der Schwindel wohl ein Ende haben. So gibt es mittlerweile Software, die Hausarbeiten mit Texten aus dem Internet vergleicht und somit erkennt, ob der Text selbst formuliert oder lediglich kopiert worden ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nils@Home
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Student
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?