24.12.01 13:54 Uhr
 391
 

F1: Kritik an Ralf Schumacher geht weiter - Team-Chef macht ihm Druck

Der deutsche BMW-Williams-Pilot Ralf Schumacher muss sich immer noch mit kritischen Beurteilungen seiner Arbeit innerhalb des BMW-Williams-Teams abfinden.

Der technische Direktor von BMW-Williams, Patrick Head, kritisiert neben den unsauberen Vorbereitungen des Deutschen auch dessen Arbeit innerhalb des Cockpits, die wohl nicht dem geforderten Maße entspreche.

Auf die Forderung Ralfs eine Stallorder für 2002 einzuführen, damit sich die beiden Fahrer des Teams nicht gegenseitig behindern, setzte Head entgegen, dass dies durchaus umsetzbar wäre, wenn auch Ralf selbst eine derartige Stallorder einhalten würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Chef, Kritik, Michael Schumacher, Team, Druck
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?