24.12.01 07:25 Uhr
 415
 

Schüler erlitten beim Sprengkörperbau schwere Verletzungen

Den Versuch sich aus Schwarzpulver und Silvesterkrachern einen Sprengkörper zu bauen, bezahlten drei Jugendliche aus Gifhorn mit schweren Verletzungen.Sie hatten die explosiven Substanzen in eine Dose gefüllt.

Mit einem Feuerzeug brachten sie es zur Explosion. Diese riss einem 13-jährigen den Daumen ab. Auch seine beiden Freunde 13 und 14 Jahre wurden erheblich verletzt.

Alle drei mußten mit Augenverletzungen und Fleischwunden in Krankenhäuser eingeliefert werden. Der Daumen des Jungen konnte nicht gerettet werden. Er wurde bei der Explosion völlig zerrissen.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Verletzung, Sprengkörper
Quelle: www.newsclick.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigem zu Tode penetriert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?