24.12.01 07:19 Uhr
 32
 

Tierquäler schoß mit Pfeil und Bogen auf eine Katze

In Bad Liebenwerda (Sachsen) sucht die Polizei nach einem brutalen Tierquäler, der eine junge Katze mit Pfeil und Bogen so schwer verletzte, dass sie eingeschläfert werden mußte.

Nach tagelangen Qualen wurde das schwerverletzte Tier gefunden. Der Pfeil hatte den Kopf der Katze durchbohrt. Mit Blasrohr und Pfeil mußte ein Tierarzt das Tier betäuben, um es behandeln zu können.

Da die schweren Wunden bereits völlig vereitert waren, konnte es nur noch eingeschläfert werden. Der tödliche Pfeil hatte als Spitze eine Messerklinge, die der Täter angebracht hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Katze, Tierquäler, Pfeil, Bogen
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert
Terroranschlag in London: Täter war Brite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?