24.12.01 07:16 Uhr
 418
 

So funktioniert unser Tastsinn

An der Universität von Iowa haben Wissenschaftler nun ein Protein entdeckt, dass vermutlich für unseren Tastsinn verantwortlich ist. Das Protein trägt den Namen DRASIC und ermöglicht einen Ionenfluss durch das Membran von Tastsinneszellen.

Das zuerst an Mäusen gefundene Protein könnte in der Schmerzmedizin Anwendung finden und zur Herstellung völlig neuartiger Schmerzmittel dienen.


WebReporter: Catbytes
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tastsinn
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Mehrere Tassen Kaffee am Tag sind gesund
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 366 Kilogramm
HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen
Frankfurt am Main: Anklage wegen erfundener sexueller Übergriffe durch Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?