23.12.01 16:06 Uhr
 178
 

Thailand: Polizist stirbt beim russischen Roulette spielen

In Thailand hat sich ein Polizist selbst getötet, während er russisches Roulette spielte.

Der 33-Jährige habe vorher geprahlt, dass er das Spiel gewinne, heißt es. Seine Freunde hatten zwar versucht, ihn aufzuhalten, aber er wollte nicht auf sie hören.

Der Polizist starb noch, bevor man ihn ins Krankenhaus einliefern konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Thailand, Roulette
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise
Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?