23.12.01 13:42 Uhr
 486
 

Der "Arschloch-Kaviar" - Steiner als Botschafter für Polen im Gespräch

Der ehemalige Kanzler-Berater Michael Steiner hatte letzten Monat seinen Hut genommen, nachdem öffentlich bekannt wurde, dass er in Moskau Bundeswehrsoldaten der Flugbereitschaft als 'Arschlöcher' titulierte und Kaviar als Pausensnack verlangte.

Nun ist das Auswärtige Amt auf Suche nach einem neuen Job. Ursprünglich plante man, ihn als UN-Botschafter nach New York zu schicken oder ihm aber in London einen Job als Missionschef zu verschaffen. Doch der Personalrat drohte Protest an.

Nun berichtet die 'Leipziger Volkszeitung', dass Steiner angeblich als Botschafter nach Polen verfrachtet werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polen, Gespräch, Stein, Botschaft, Botschafter, Arsch, Arschloch
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs