23.12.01 13:42 Uhr
 486
 

Der "Arschloch-Kaviar" - Steiner als Botschafter für Polen im Gespräch

Der ehemalige Kanzler-Berater Michael Steiner hatte letzten Monat seinen Hut genommen, nachdem öffentlich bekannt wurde, dass er in Moskau Bundeswehrsoldaten der Flugbereitschaft als 'Arschlöcher' titulierte und Kaviar als Pausensnack verlangte.

Nun ist das Auswärtige Amt auf Suche nach einem neuen Job. Ursprünglich plante man, ihn als UN-Botschafter nach New York zu schicken oder ihm aber in London einen Job als Missionschef zu verschaffen. Doch der Personalrat drohte Protest an.

Nun berichtet die 'Leipziger Volkszeitung', dass Steiner angeblich als Botschafter nach Polen verfrachtet werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polen, Gespräch, Stein, Botschaft, Botschafter, Arsch, Arschloch
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft
Asylpolitik: Starke Zunahme - 105.000 Visa für Familiennachzug ausgestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?