23.12.01 11:39 Uhr
 736
 

Blairs Sohn erhält umstrittene Schutzimpfung

Als Regierungschef unterstützt Tony Blair die Schutzimpfung gegen Masern, Mumps und Röteln, die wegen ihrer Nebenwirkungen stark umstritten ist.


Lange Zeit wollte Blair nicht verraten, ob sein jüngster Sohn Leo, 19 Monate, auch diese Schutzimpfung erhalten hat. Jetzt hat der Premierminister die Presse auf die Impfung seines Sohnes hingewiesen, um Spekulationen zu beenden.

Bislang wollte der Premierminister das Privatleben seiner Familie nicht in der Öffentlichkeit diskutieren. Auch andere Minister wollten der Presse gegenüber nicht erklären, ob ihre Kinder geimpft sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frime
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sohn, Schutz
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?