22.12.01 23:46 Uhr
 45
 

Schulleistung nimmt bei Kindern, die Gewaltszenen ausgesetzt werden, ab

Wissenschaftler des Albert Einstein Medical Center in Philadelphia haben in einer Studie nachgewiesen, dass Kinder, die Gewalt in ihrem Umfeld ausgesetzt sind, schlechtere akademische Leistungen hervorbringen als solche, die diesen Szenen nicht ausgesetzt werden.

Besonders Kinder von Afro-Amerikanern in schlechten Verhältnissen seien davon betroffen. 30% der 119 Kinder in sozial schlechter gestellten Stadtbezirken von New York wurden bereits Zeugen einer Schießerei. 10% davon erlebten solche Szenen zuhause.

Angst, Depressionen und Minderwertigkeitsgefühle wirken sich in der Folge negativ auf die Schule aus, da sich die Kinder dann naturgemäß nicht auf das Lernen konzentrieren können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baronius
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gewalt
Quelle: www.reutershealth.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung
Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?