22.12.01 23:46 Uhr
 45
 

Schulleistung nimmt bei Kindern, die Gewaltszenen ausgesetzt werden, ab

Wissenschaftler des Albert Einstein Medical Center in Philadelphia haben in einer Studie nachgewiesen, dass Kinder, die Gewalt in ihrem Umfeld ausgesetzt sind, schlechtere akademische Leistungen hervorbringen als solche, die diesen Szenen nicht ausgesetzt werden.

Besonders Kinder von Afro-Amerikanern in schlechten Verhältnissen seien davon betroffen. 30% der 119 Kinder in sozial schlechter gestellten Stadtbezirken von New York wurden bereits Zeugen einer Schießerei. 10% davon erlebten solche Szenen zuhause.

Angst, Depressionen und Minderwertigkeitsgefühle wirken sich in der Folge negativ auf die Schule aus, da sich die Kinder dann naturgemäß nicht auf das Lernen konzentrieren können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baronius
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gewalt
Quelle: www.reutershealth.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SpaceX: Für nächstes Jahr Reise zum Mond angekündigt - inklusive Touristen
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?