22.12.01 23:33 Uhr
 640
 

F1: Der 11. September ist schuld an der drohenden Pleite von Prost

Alain Prost hat Schwierigkeiten, seinen Formel1- Rennstall am Leben zu erhalten, bis zum 14.Januar muss Prost 76 Millionen € aufbringen, um die Saison bestehen zu können. (Davon hat SN schon berichtet).

Ein Scheich sollte die Rettung für Prost sein, doch der Terror des 11. September hat das verhindert. Weil der Scheich an vielen Firmen beteiligt ist, hat er auch finanzielle Probleme bekommen.

Sponsoren wie Gauloises und Peugeot haben Alain Prost verlassen und zur Zeit hat man Schwierigkeiten, neue Sponsoren zu finden, weil niemand in dieser Zeit Geld hergeben möchte. So wie es momentan aussieht, wird der Rennstall nicht bestehen können.


WebReporter: steffi@allgäu
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Pleite, September, 11. September
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?