22.12.01 22:45 Uhr
 93
 

Für den Tourismus: Einzelhändler in London akzeptieren den EURO

Während in der Eurozone der EURO in die Ladenkassen kommt, wird in Großbritannien weiter mit Pfund bezahlt. Um Touristen den Währungsumtausch so weit wie möglich zu ersparen, haben sich 30 Einzelhändler der Metropole entschlossen, den EURO anzunehmen.

Auf Wunsch der Tourismusindustrie werden das Kult- und Luxuskaufhaus Harrods, der legendäre CD-Laden Virgin oder auch Marks&Spencer gerne den EURO akzeptieren. Es wird sogar darüber nachgedacht, Telefonzellen so auszustatten, dass sie EURO annehmen.

Im Jahre 2002 werden etwa 13 Millionen Touristen aus der Eurozone in Großbritannien Urlaub machen. Diese werden nach Schätzungen ungefähr 6 Milliarden Euro in britische Kassen gehen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: London, Tourismus
Quelle: www.verreisen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Käufer für das "Achte Weltwunder" für 250.000.000 US-Dollar gesucht
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump kippt Obamacare
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?