22.12.01 16:03 Uhr
 44
 

Steuerreform soll vorgezogen werden

Norbert Walter, Deutsche-Bank-Chefvolkswirt, ist für eine Vorverlegung der Steuerreform. Krisen und sonstige Staatsaffären könnten 2002 dafür sorgen, dass das Wachstum ausbleibt und ein Staatsdefizit von über 3% entsteht.

Walter befürchtet, dass im Wahljahr weder eine vernünftige Konjunktur- noch Strukturpolitik zustande kommen kann und will deshalb die Steuerreform 2003/2005, oder auch Teile davon, vorziehen. Er sprach sich auch für weitere Zinssenkungen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Catbytes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Regierung sammelt Mitarbeiterhandys ein
NSU-Äußerung: Ex-Innenminister Otto Schily verklagt Cem Özdemir
Schäuble: Umsatzsteuer-Befreiung für Stundenhotels!



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Billg": Karl Lagerfeld behauptet, Meryl Streep wollte Geld für Oscar-Robe
Philadelphia: Jüdischer Friedhof geschändet
"Terminator" & Co.: Schauspieler Bill Paxton im Alter von 61 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?