22.12.01 15:08 Uhr
 108
 

Kehl äußert sich zu dem Verhandlungsablauf mit dem FC Bayern

Demnach fand im April 2001 ein Gespräch zwischen dem Vater von Kehl und Uli Hoeneß statt, in dem der Vater einen Scheck über 1,5 Mio. Mark bekam. Der Kehl Berater erklärte im Mai, dass bis auf zwei Punkte im vorbereitetem Vertrag eine Einigung in der Verhandlung bestehe.

Im Juni löste der Vater den Scheck auf Drängen von Uli Hoeneß ein. Mit der Begründung, es sei ein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen, lehnte der Manager des FC Bayern im August Gespräche mit Herrn Gerber ab, der die offenen Punkte klären wollte.

Nach einem Gespräch mit seinem Anwalt, der ihm erklärte, dass durch die Zahlung kein wirksamer Arbeitsvertrag zustande gekommen sei, zahlte Sebastian Kehl den gesamten Betrag plus Zinsen an den FC Bayern zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Finale2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, FC Bayern München, Bayer, Verhandlung, Sebastian Kehl
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?