22.12.01 11:01 Uhr
 42
 

Homosexuellen erstochen: Täter muss für 12 Jahre hinter Gitter

Nachdem er im Januar seinen homosexuellen Liebhaber nach dem Sex erstochen hatte, wurde Sascha M. (31) gestern vor dem Hamburger Landgericht wegen Totschlags zu 12 Jahren Haft verurteilt.

M. hatte sein Opfer kurz vor der Tat in einem Lokal kennengelernt. Seiner Aussage nach habe das Opfer Timothy Smart (37) plötzlich ein Messer gezückt. Die anschließende Bluttat sei aus Notwehr geschehen.

Obwohl die Polizei mit großem Aufwand in der Homo-Szene ermittelte, konnte der Täter nicht gefasst werden. Er stellte sich im Juni der Polizei. Seine Notwehrgeschichte wurde ihm vom Gericht nicht abgekauft.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Täter, Gitter
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?