22.12.01 10:39 Uhr
 92
 

Kampagne gegen kirchliche Familienpolitik durch umstrittene Gruppe

Die umstrittene Organisation 'Catholics for a Free Choice' aus den USA hat nun auch in Europa eine Kampagne gegen die Familienpolitik der Katholischen Kirche gestartet.

In den USA haben sich die US-Bischöfe vor allem wegen der Pro-Abtreibungs-Haltung der Organisation klar distanziert, ein Bischof hat 'Catholics for a Free Choice' sogar exkommuniziert.

Für die Arbeit in Europa haben sich die Amerikaner mit dem sogenannten 'Kirchenvolksbegehren' eine ähnlich umstrittene Gruppe ausgesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GandalfEurope
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Familie, Gruppe, Kampagne, Familienpolitik
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Berlin: Moschee-Verein Fussilet ist nun verboten
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Pressesprecher war vorher als Osterhase im Weißen Haus verkleidet
Donald Trump behauptet Barack Obama ist Drahtzieher der Proteste gegen ihn
Internet amüsiert sich über merkwürdige Art zu Klatschen bei Nicole Kidman


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?