22.12.01 09:41 Uhr
 73
 

Das Bistum Limburg bleibt bei seiner Schwangerschaftsberatung

Das Bistum Limburg wird sich auch weiterhin dem Wunsch des Vatikans widersetzen und seine Schwangerenkonfliktberatung fortsetzen und Beratungsscheine ausstellen, die man für eine straffreie Abtreibung braucht.

Nur dieses deutsche Bistum bietet die Beratung noch an, die anderen beugten sich dem gegenteiligen Papst-'Wunsch' von 1999. Anfang 2002 wird Bischof Kamphaus Rom aufsuchen, um über das zukünftige Schicksal der Beratung mit dem Vatikan zu sprechen.

Man hatte bislang nur mit dem Vatikan vereinbart, dass zu diesem Jahresende hin eine Bilanz der bisherigen Tätigkeit vorgenommen werden soll.

Bischof Kamphaus gilt innerhalb der katholischen Kirche in Deutschland als der liberalste Bischof.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schwangerschaft, Schwan, Bistum
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?