21.12.01 19:21 Uhr
 61
 

Wer einen Oscar bekommt, stirbt scheinbar schneller

Kanadische Wissenschaftler wollen herausgefunden haben, dass Oscar-Preisträger durchschnittlich 74,1 Jahre alt werden und somit 3 1/2 Jahre kürzer leben als andere Stars, welche keinen Oscar bekommen.

Die Experten haben dafür zwei Vermutungen:
1. Die Oscargewinner arbeiten sich wegen ständiger Angebote zu Tode.

2. Sie geraten in den Sumpf von Drogen und Alkohol


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yakko
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Oscar
Quelle: www.apa.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen
Cannes 2017: Sofia Coppola wird als beste Regisseurin ausgezeichnet
Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?