21.12.01 17:39 Uhr
 46
 

So werden Bakterien gegen Antibiotika resistent

Immer mehr Bakterien sind mittlerweile gegen Antibiotika resistent geworden. Der Würzburger Biologe Dr. Christian Andersen hat jetzt eine Erklärung für dieses Phänomen herausgefunden.

Eine bestimmte Gruppe von Bakterien besitzt eine innere und eine äußere Membran. Diese Bakterien besitzen sogenannte Multidrug-Efflux-Pumpen, die Antibiotika an der inneren Membran ansaugen und an der äußeren Membran wieder abgeben.

Wegen dieser Pumpe bleibt die Konzentration von Antibiotika in der Zelle - Bakterien sind Einzeller - so niedrig, dass das Bakterium überlebt.


WebReporter: Frime
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bakterie, Antibiotika, Resistenz
Quelle: idw-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?