21.12.01 16:30 Uhr
 33
 

Rover: Wird es einen neuen chinesischen Partner geben?

Rover ist zur Zeit in Verhandlungen mit einem chinesischen Autohersteller mit dem Namen 'China Brilliance Holdings'. Es wird über eine Allianz verhandelt. Rover gehörte ehemals zu BMW.

In Zukunft sollen gemeinsame Modelle entwickelt werden, sowie die Motoren des jeweils anderen Herstellers verwendet werden. Auch das Zulieferer-Netz und die Entwicklung von Fahrzeugen könne man sich teilen.

Seit dem Jahr 1994 steht Rover, wegen einer 'unglücklichen' Allianz mit Honda, wieder alleine. Ein Sprecher sagte, man sei froh einen Partner gefunden zu haben. Auf diese Weise könne man die Größe der Firma verdoppeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: till83
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Partner
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?