21.12.01 14:12 Uhr
 179
 

Organ zur Krebstherapie entnommen und hinterher wieder eingepflanzt

Ein Team von Ärzten ist jetzt im italienischen Padua einen neue Weg im Kampf gegen den Krebs gegangen.
Die vom Krebs befallene Leber wurde einfach entnommen, in einem Labor behandelt und nach der Prozedur dem Patienten wieder eingepflanzt.

Der leitende Arzt Prof. Zonta sagte allerdings, dass man erst in 20 Tagen was genaues zum Erfolg der Behandlung sagen könnte. Tests mit Ratten seien aber sehr positiv verlaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingBo
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Organ
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?