21.12.01 13:55 Uhr
 30
 

Künstliches Koma: Hirnblutung bei Billy Mo

Der 78-jährige Trompeter und Schlagersänger Billy Mo erlitt am vergangenen Samstag nach einem Auftritt in der Nähe von Hannover eine Gehirnblutung. Wenige Stunden nach dem Auftritt brach er plötzlich zu Hause zusammen.

Billy Mo wird von den Ärzten noch ungefähr eine Woche im künstlichen Koma gehalten. Der farbige Sänger dessen Markenzeichen ein Tirolerhut ist war in Deutschland vor allem durch den Hit 'Ich kauf mir lieber einen Tirolerhut' bekanntgeworden!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Koma
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen
Mutter von Angela Merkel empfand Donald Trumps Verhalten als "unverschämt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Berlins Schulen fallen reihenweise durch
Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?