21.12.01 13:30 Uhr
 251
 

Ursprung eines Gammablitzes konnte beobachtet werden

Gammablitze zählen immer noch zu den merkwürdigsten Ereignissen des Universum. Wie sie genau enstehen, ist unklar. Theorien reichen von Sternenentstehungen bis hin zu massereichen, schnell rotierenden Sternen, die zu schwarzen Löchern kollabieren.

Fakt ist, man weiss nicht, was sie auslöst und versucht darum, das optische Gegenstück des Gammablitzes zu beobachten. Das gestaltet sich schwierig, da ein Gammablitz sehr kurzlebig ist. Mit Raumsonden wurde darum ein Beobachtungsnetzwerk gegründet.

Prompt gelang es, den Ort eines Gammablitzes zu beobachten, der mit vier Milliarden Lichtjahren Entfernung die bisher dichteste Quelle eines solchen Blitzes darstellt. Dabei war der Ausbruch nicht der Stärkste, der gemessen werden konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ursprung, Gammablitz
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet
Messstelle findet radioaktives Jod in der Luft über Europa
Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen
Sexualmord in Freiburg - Verdächtiger nicht mehr Jugendlicher
Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?