21.12.01 12:07 Uhr
 1.019
 

Playboy kauft Hardcore TV-Sender - Ist das Programm zu extrem?

Der Playboy-Konzern versucht nun, wie bereits berichtet, auch mit 'hardcore' Sex Material zu punkten. Zu diesem Zweck wurden jetzt 3 Pornosender um 82 Millionen Dollar aufgekauft.

Gleichzeitig jedoch mehren sich auch die Stimmen, die zur Vorsicht mahnen. So könnten viele der bisherigen Kunden durch das neue Angebot abgeschreckt werden.

Viele sehen die neuen Inhalte als zu extrem an, bereits jetzt weigern sich mehrere Kabelnetze in den USA Pornosender in ihr Kabelnetz einzuspeisen. Ein Imageverlust würde sich auch auf den Verkauf von Produkten des Playboy auswirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Programm, Sender, Playboy, Hardcore
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Kein NPD-Verbot: Bundestagspräsident Norbert Lammert hält Urteil für richtig
Mittelmeer: Boot mit 180 Flüchtlingen an Bord gesunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?