21.12.01 12:27 Uhr
 288
 

Wenn der Schornsteinfeger nicht ins Haus gelassen wird, droht Strafe

Der Schornsteinfeger muss vom
Hauseigentümer zur Überprüfung und
Reinigung der Kamine eingelassen werden.
So entschied das Verwaltungsgericht
Koblenz in einem Urteil.

Auch wenn man bereits schlechte
Erfahrungen mit dem Schornsteinfeger gemacht hat, muß er hereingelassen werden, sonst droht eine Geldbuße.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nexxus21
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, Strafe
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann aus Pakistan belästigte 14-jähriges Mädchen sexuell - U-Haft
Ukraine: OSZE-Beobachter durch eine Mine getötet
Loveparade-Katastrophe kommt nun doch vor Gericht