21.12.01 09:47 Uhr
 151
 

22-Jährige saß in Bonn fast nackt auf den Schienen, um zu sterben

Bei minus drei Grad gestern Morgen um 4 Uhr am Bonner Hauptbahnhof, da trauten die Bundesgrenzschutzbeamten sicher zuerst ihren Augen nicht, als sie die junge Frau fast gänzlich unbekleidet auf den Schienen hocken sahen.

Die 22-Jährige wartete dort, um sich von einem Zug überrollen zu lassen und wehrte sich heftig als die zwei Beamten des Bundesgrenzschutzes sie dort wegschafften. Die Frau wurde danach mit starken Unterkühlungen in eine Klinik eingeliefert.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: nackt, Bonn, Schiene
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miesbach: Richter lässt Kruzifix dauerhaft aus Gerichtssaal entfernen
Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder
Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert
AfD bekommt Vorsitz im wichtigen Haushaltsausschuss im Bundestag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?