20.12.01 22:28 Uhr
 21
 

Modalitäten für die Kompensation der US-Terror-Opfer bekanntgegeben

Ab Freitag können nun Überlebende und Angehörige von Opfern der Terror-Anschläge auf New York und Washington ihre Anträge auf finanzielle Hilfen durch die US-Regierung einreichen. Dafür wurden in beiden Städten Büros eingerichtet.

Die Antragsteller sollen je nach Einzelfall entschädigt werden, aber mindestens 500.000 US-Dollar erhalten. 50.000 US-Dollar können als Soforthilfe zügig ausgezahlt werden. Spätestens nach 120 Tagen solle die Entschädigung zur Verfügung stehen.

Kenneth Feinberg, der das Programm leitet, verspricht eine unbürokratische Bearbeitung der Anträge. Die Bemessung erfolge nach einem ausgeklügelten System, das eine gerechte Behandlung aller garantieren soll.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Terror, Opfer
Quelle: www.latimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?