20.12.01 21:30 Uhr
 152
 

Moslem-Verband hintergeht Stuttgater Schulamt mit gefälschten Adressen

Das Schulamt und das Landesjugendamt in Stuttgart sind zur Zeit nicht gut auf den Verband Islamischer Kulturzentren zu sprechen. Es gibt konkrete Hinweise darauf, dass türkische Schüler in Stuttgart unter falschen Adressen angemeldet waren.

Der Vorteil für die Kinder: Sie gingen in Stuttgarter Schulen, schliefen in Stuttgarter Moscheen und konnten dadurch zwei Koranschulen in Stuttgart besuchen, die bisher nicht bekannt waren. Einen solchen Fall gab es schon mal vor ca. drei Jahren.

Die Koranschüler sind zwischen 10 und 15 Jahre alt. Die Unterbringung in den Moscheen verstieß gegen Baurecht. Ob andere Vorschriften verletzt wurden wird zur Zeit geprüft. Der Moslemverband weist alle Vorwürfe zurück.


WebReporter: fishi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Moslem, Verband, Adresse
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Modedesigner Otto Kern im Alter von 67 Jahren verstorben
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auf Amazon kann man "Nazi-Lego"-Figuren kaufen
Eichstätt: Nicht einmal Oberbürgermeister kann sich noch Haus dort leisten
Fußball: Fünftligist Rot-Weiss Frankfurt entlässt Trainer Mario Basler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?