20.12.01 15:28 Uhr
 276
 

US-Politiker sorgt für Eklat: "Präsident Jefferson war ein Pädophiler"

Für einen Eklat hat ein neugewählter, schwarzer New Yorker Stadtrat gesorgt, als er den dritten US-Präsidenten Thomas Jefferson einen Pädophilen nannte und damit seine Forderung begründete, dessen Büste aus dem New Yorker Rathaus zu entfernen.

Statt dem Abbild eines pädophilen Mannes, der seine minderjährige Sklavin vergewaltigte, solle eine Büste von Malcolm X aufgestellt werden, formulierte Charles Barron seine Forderung.

Es ist historisch umstritten, ob Jefferson tatsächlich eine sexuelle Beziehung mit der Sklavin Sally Hemings unterhielt. Es wird vermutet, er wäre sogar Vater mindestens einer ihrer sechs Kinder gewesen. Ihr erstes hatte Hemings mit 17 geboren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Präsident, Politiker, Eklat, Pädophil, Pädophiler
Quelle: www.nypost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?