20.12.01 13:19 Uhr
 38
 

Compusoft IT GmbH wehrt sich gegen Microsoft Beschuldigungen

In einer Anzeigenkampagne bezichtigt Microsoft den hessischen Software-Anbieter als Vertreiber von Raubkopien und stellt die Firma als schwarzes Schaf dar. Angeblich seien auch zwei Gerichtsentscheide erwirkt worden.

Dies wiederum bestreitet Compusoft und setzte einen Preis von einer Millionen Mark aus für denjenigen, der die Aktenzeichen dieser Entscheide nennen kann. Microsoft antwortete prompt mit den geforderten Aktenzeichen.

Microsoft will nun gerichtlich gegen Compusoft vorgehen. Compusoft strengt seinerseits eine Klage gegen die Werbekampagne des Software-Riesen Microsoft an. Man kann gespannt sein, wie es weitergeht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rockmaster
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, IT, Beschuldigung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?