20.12.01 11:33 Uhr
 31
 

Das Arzneimittelverzeichnis "Rote Liste" erscheint erst verspätet

Die 300.000 Nutzer der 'Roten Liste' aus dem 'Editio Cantor Verlag' sind es gewohnt, dass sie im Januar oder spätestens Februar das aktuelle Arzneimittel-Verzeichnis erhalten. Doch diesmal müssen sie noch bis März oder April warten.

Grund dafür ist, dass unser Bundesgesundheitsministerium die Festbetrags-Anpassungsverordnung erst nach dem sonst üblichen Redaktionsschluss abgesegnet hatte und nun erst Anfang des nächsten Jahres die Preise in Euro umgerechnet werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Liste, Arznei, Arzneimittel
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?