20.12.01 11:24 Uhr
 875
 

Meteoriten lassen Zucker regnen

Die Vermutung, dass bereits zur Entstehung unseres Sonnensystems jede Menge organische Moleküle vorhanden waren, die die Grundbausteine des uns bekannten Lebens darstellen, wird seit einiger Zeit als sehr wahrscheinlich angesehen.

Kohlenstoff-Verbindungen, sogenannte Polyole, halfen demnach der Erde sehr schnell bei der Entwicklung des für uns bekannten Lebens. Einen weiteren Beweis für die Theorie, dass OH-Verbindungen von außen unseren Planeten befruchteten, konnten Amerikaner erbringen.

In Meteoridenstücken fanden sie die zuckerverwandten Polyole.
Diese stellen zum einen die Grundbausteine des Lebens dar, zum andern deren notwendige Energieversorgung sicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Meteorit, Zucker, Meteor
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht