20.12.01 10:54 Uhr
 446
 

D1-Prepaid: Minusstände auf Kartenhandys werden eingefordert

Kunden des D1 Netzes, die eine D1 Xtra Karte besitzen, bekommen - soweit sie ihre Karte nicht mehr nutzen und ein negatives Guthaben darauf ist - eine Anwaltsmahnung und bei Weigerung zu zahlen einen gerichtlichen Mahnbescheid.

Durch einen Abrechnungsfehler Anfang 2000 konnten negative Guthaben von mehreren Hundert DM entstehen, da SMS-Pakete erst mehrere Tage später vom Guthabenkonto abgezogen wurden.

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg fordert Unterlassung dieses Handelns.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ruhm
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Karte, Minus, Prepaid
Quelle: www.teltarif.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?