20.12.01 08:42 Uhr
 16
 

Bei Atraxis wird ein Konkurs immer wahrscheinlicher

EDS will die Aktivitäten von Atraxis übernehmen (SN berichtete). Es handelt sich aber dabei nicht um eine vollständige Übernahme, sondern man interessiert sich nur für den Kundenstamm, die Leute und die Produkte der Firma.

Deshalb hatte EDS auch die Lieferanten angeschrieben und ihnen mitgeteilt, dass sie für die bestehenden Verpflichtungen nicht gerade stehen. Man bot ihnen nur an, ebenso wie bei den Kunden, neue Verträge zu machen, die den alten entsprechen.

Nun sieht es so aus, als wenn die Reste von Atraxis nicht mehr ausreichen, um eine geregelte Liquidation über die Bühne zu bringen, die die Gläubiger voll befriedigen könnte. Es droht der Konkurs. Mittlerweile wurden auch die Zahlungen eingestellt.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konkurs
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?