20.12.01 08:16 Uhr
 132
 

Serbische Sozialisten stehen zu Milosevic - er bleibt bis 2004 im Amt

Milosevic, der Ex-Präsident von Jugoslawien, hat zur Zeit in Scheveningen einen UNO-Kriegsverbrecherprozess am Hals und sitzt deswegen auch in einem Untersuchungsgefängnis. Aber er ist immer noch der Chef der Sozialistischen Partei Serbiens.

Und das soll auch so bleiben, obwohl er seine damit verbundenen Aufgaben nicht wahrnehmen kann. Obwohl es andere Gerüchte gab, machte nun Ivica Dacic, ein Spitzenfunktionär der Partei, klar, dass Miloseciv noch bis 2004 offiziell Vorsitzender bleiben soll.

Denn erst in diesem Jahr soll der nächste Parteitag stattfinden.
Stattdessen macht sich die Partei nun Gedanken darüber, wie sie sich ohne aktiven Vorsitzenden organisieren könnte. Zurzeit leitet ein zwölfköpfiges Gremium die Geschäfte der Partei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Amt, Sozialist
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?