20.12.01 06:49 Uhr
 26
 

Im Jahr 2001 nervten 59.000 verschiedene Würmer und Viren

Mittlerweile liegt der Bestand von Computer-Viren und -Würmern bei 59.000 verschiedenen Arten. Sehr häufig nutzten diese dabei alt-bekannte Sicherheitsmängel, denen teilweise die klassischen Anti-Viren-Programmen nicht gewachsen waren.

Da z.B. der 'Code Red' keine Daten verseuchte, reichten die alten Konzepte nicht aus und die Sicherheits-Programme mussten mit einer Firewall zusätzlich ausgestattet werden. Erfreulich war auch, dass man einige Täter schnappen konnte.

Schlimmster Virus des Jahres sei 'Nimda' gewesen, der es an einem Tag schaffte, 2,5 Mio. Computer zu infizieren. Sein Ursprung ist unklar, aber es muss eine Profi-Gruppe gewesen sein.

Die Firma 'F-Secure' hat auch eine Monats-Hitliste aufgestellt:


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jahr, 2001, Viren, Wurm
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop