20.12.01 01:56 Uhr
 52
 

Je mehr Sekt schäumt, umso schneller geht er ins Blut

In einem Bericht des britischen Magazins 'New Scientist' wurde getestet, inwieweit perlender Sekt ins Blut geht. Dabei wurde festgestellt, dass, je mehr der Sekt schäumt, der Alkohol schneller ins Blut transportiert wird.

Bei dem Test wurden zwei Gläser, ein schäumendes Glas Sekt und ein schales Glas Sekt, an Versuchspersonen gegeben. Eine Woche darauf wiederholte man diesen Versuch, vertauschte aber die entsprechenden Gläser.

Das Ergebnis war eindeutig: Bereits nach wenigen Minuten war das perlende Getränk schneller im Blut, wie das schale.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Catbytes
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Blut, Sekt
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?