19.12.01 22:27 Uhr
 770
 

In Karlsruhe stoßen Forscher zufällig auf Anti-Krebsmittel

Am bekannten Forschungszentrum in Karlsruhe haben Forscher jetzt das seit 30 Jahren in der Epilepsie eingesetzte Mittel 'Valproinsäure' neu entdeckt, und zwar im Kampf gegen Krebs.

Es soll mit 'Valproinsäure' sogar möglich sein, krebsgeschädigte Zellen wieder in den gesunden Zustand zu transformieren.

Das Mittel könnte später gegen Leukämie- und Krebszellen eingesetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Catbytes
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Krebs, Karlsruhe
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?