19.12.01 20:23 Uhr
 21
 

Afghanischer Zivilist beim Holzsammeln durch US-Blindgänger getötet

Im Gebiet der Höhlenfestung der Taliban in der Region von Tora Bora ist ein afghanischer Zivilist laut Aussagen seines Bruders gegenüber der Nachrichtenagentur AFP durch einen Blindgänger der US-Bomber getötet worden.

Wie der Bruder berichtet sei der Mann beim Holzsammeln mit dem Fuß gegen die Splitterbombe gestoßen, die dann explodiert sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Zivilist
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister
ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Türkei kritisiert CDU-Doppelpassbeschluss: "Kniefall vor AfD"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?