19.12.01 17:18 Uhr
 2.600
 

Telekom überlastet und unterbesetzt: DSL-Ziel verpasst

Die große Hoffnung auf 2,6 Millionen Kunden die sich für DSL entscheiden, kann die Telekom zum Ende des Jahres getrost begraben.
Nach Aussagen eines Telekomtechnikers habe man sich im August die 2,6 Millionen-Grenze gesteckt.

Aber vor allem durch die Überlastung und die Unterbesetzung der Abteilungen für DSL wurde das Ziel mehr als knapp verpasst.
Die Telekom hatte sich mal locker um 600.000 Kunden verkalkuliert.


Wie SN berichtete waren es zum Jahresende gerade Mal zwei Millionen Kunden, die die Telekom mit einem DSL-Anschluss beauftragten.
Eine Äußerung über das Scheitern des Jahresziels wollte der Vorstand der Telekom nicht abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, DSL, Ziel
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordamerika: Kinos zeigen aus Protest gegen Donald Trump "1984"
"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen
Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?