19.12.01 17:18 Uhr
 2.600
 

Telekom überlastet und unterbesetzt: DSL-Ziel verpasst

Die große Hoffnung auf 2,6 Millionen Kunden die sich für DSL entscheiden, kann die Telekom zum Ende des Jahres getrost begraben.
Nach Aussagen eines Telekomtechnikers habe man sich im August die 2,6 Millionen-Grenze gesteckt.

Aber vor allem durch die Überlastung und die Unterbesetzung der Abteilungen für DSL wurde das Ziel mehr als knapp verpasst.
Die Telekom hatte sich mal locker um 600.000 Kunden verkalkuliert.


Wie SN berichtete waren es zum Jahresende gerade Mal zwei Millionen Kunden, die die Telekom mit einem DSL-Anschluss beauftragten.
Eine Äußerung über das Scheitern des Jahresziels wollte der Vorstand der Telekom nicht abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, DSL, Ziel
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?