19.12.01 14:28 Uhr
 836
 

Gefängnisstrafe nach Sexangebot

Wird das Internet bekanntlich für allerlei Angebote benutzt, so auch für sexuelle Offerte. Doch dies wurde zwei ägyptischen Studenten nun zum Verhängnis, wurden sie dabei erwischt, wie sie ihre Dienste im World Wide Web angeboten haben.

Sherif Abu Bakr und Khaled Mohammed, zwei ägyptische Studenten, wurden beschuldigt, schwulen Sex über das Internet angeboten zu haben. Für ihre Dienste hätten sie pro Stunde 22 Dollar verlangt.

Ein verdeckter Ermittler wurde auf die beiden angesetzt und machte mit den beiden ein Date in einem Fünf–Sterne–Hotel aus, wo diese der Verhaftung nicht mehr entkommen konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spocky77
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gefängnis
Quelle: www.gayboy.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jaki Liebezeit, Ex-Schlagzeuger der Band Can, ist tot
Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?