19.12.01 14:14 Uhr
 22
 

FIFA-Weltrangliste: Deutschland fällt zurück - Frankreich top

Zum Ende des Jahres 2001 hat der Weltfußballverband (FIFA) die neue Weltrangliste bekannt gegeben. So fällt Deutschland (707 Punkte), trotz WM-Qualifikation, auf den zwölften Platz herunter.

2000 belegten die Schützlinge von Rudi Völler noch den elften Rang. Die Nummer eins im Weltfußball ist nach wie vor Frankreich mit 812 Punkten, gefolgt von Argentinien (802) und Rekord-Weltmeister Brasilien (793).

Den größten Sprung nach vorne machte der 'Zwergenstaat' Costa Rica - von 60 auf 30. Ganz schwach die Nationalelf vom deutschen Trainer Holger Osieck. Der Ex-DFB-Trainer betreut Kanada, das 29 Plätze nach unten gereicht wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DeMiReLi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Frankreich, Weltrangliste
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?